Weitere Leistungen


Wir bieten Ihnen eine Vielzahl an Untersuchungen und Service-Leistungen an . Eine Auswahl der am häufigsten angefragten Angebote finden Sie hier.

Ärztliche Untersuchungen gem. Fahrerlaubnis-Verordnung für die Klassen C, C1, CE, C1E

Die Untersuchung umfasst eine vollständige körperliche Untersuchung, eine Blutentnahme und eine Untersuchung des Urin. Das Ergebnis der Untersuchung erhalten Sie zwei Werktage nach der erfolgten Untersuchung. Sofern weitere fachärztliche Untersuchungen erforderlich sind, wird Sie ihr behandlender Arzt darüber informieren.

Diese Untersuchung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse und wird mit Ihnen privatärztlich nach der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet.


Erstellung von individuellen Versicherungsgutachten

Gelegentlich fordern Versicherer vor dem Abschluß einer Versicherung von dem Antragsteller eine gutachterliche Untersuchung. Der Umfang richtet sich nach den Empfehlungen der Versicherungsgesellschaft.

Bringen Sie daher bitte zunächst das Anschreiben der Versicherung, aus dem die notwendigen Untersuchungen hervorgehen, mit in die Praxis.

Anschließend besprechen wir die notwendigen Untersuchungen und unterbreiten Ihnen eine Kostenaufstellung. Sofern Sie mit dieser einverstanden sind, terminieren wir die entsprechenden Untersuchungen.

Tipp: Einige Versicherungen übernehmen die Kosten für solche Gutachten. Sprechen Sie am Besten vorab mit Ihrem Versicherungsmakler.


Gesundheitszeugnisse

Zur Arbeitsaufnahme ist in manchen Berufen das Beibringen eines Gesundheitszeugnisses erforderlich. Der Umfang der notwendigen Untersuchungen variiert, je nach Arbeitgeber und Arbeitsplatz.

Bitte stellen Sie sich mit den Anforderungen, die Ihr Arbeitgeber an das Gesundheitszeugnis stellt, in unserer Praxis vor. Unsere Mitarbeiterinnen vereinbaren mit Ihnen die notwendigen Termin und informieren Sie über etwaige anfallende Kosten.

Diese Untersuchung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse und wird mit Ihnen privatärztlich nach der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. In einigen Fällen übernehmen die Arbeitgeber die enstehenden Kosten.


Jugendarbeitsschutzuntersuchung

In Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Jugendliche (15. bis 18. Geburtstag) nur dann von einem Arbeitgeber angestellt werden dürfen, wenn sie innerhalb der letzten 14 Monate vor der Anstellung von einem Arzt untersucht worden sind. Die Bescheinigung der Jugendarbeitsschutzuntersuchung muss dem neuen Arbeitgeber vorliegen. Zunächst benötigen Sie einen „Berechtigungsschein“ des zuständigen Meldeamtes. Füllen Sie gemeinsam mit Ihren Sorgeberechtigten den Vorbereitungsbogenaus und bringen Sie diesen zusammen mit Ihrem Impfausweis zur Untersuchung mit. Die Untersuchung besteht aus einer körperlichen Untersuchung, der Überprüfung von Nah- und Fernsicht, sowie des Farbsehens, der Bestimmung von Größe, Gewicht und des Blutdruckes, einer Urinuntersuchung und einem einfachen Hörtest.


Kinesio-Taping

Bei einem kinesiologischen Tape handelt es sich um ein elastisches, selbstklebendes, therapeutisches Tape aus einem dehnbaren, textilen Material, auf das ein Polyacrylatkleber aufgebracht ist. Unter Anwendung spezieller, unterschiedlicher Techniken (“Taping”) wird dieses Tape auf die Haut aufgebracht und soll dort unterschiedliche Wirkungen erzielen.

Ursprünglich stammen das Tape und die Methode aus Japan. 1973 entwickelte der Chiropraktiker Kenzo Kase das so genannte Kinesio Taping und in Zusammenarbeit mit der Firma Nitto Denko Corporation das dazugehörige Kinesio Tape.

Das Tape ist luft-, feuchtigkeits- und flüssigkeitsdurchlässig. Es ist wasserbeständig, so dass es auch während des Duschens, beim Schwimmen und bei erhöhter Schweißbildung (z.B. beim Sport) haften bleibt. Je nach äußeren Umständen hält es bis zu 7 Tage auf der Haut.

Diese Untersuchung ist keine Leistung der gesetzlichen Krankenkasse und wird mit Ihnen privatärztlich nach der aktuellen Gebührenordnung für Ärzte abgerechnet. Je nach Komplexität der Tape-Anlage können die Kosten etwas variieren. Wir besprechen gerne mit Ihnen, ob ein Taping in Ihrem Falle in Frage kommt.


Psychosomatische Grundversorgung

Mit Psychosomatik (altgr. ψυχή psyché für Atem, Hauch und Seele und σῶμα soma für Körper, Leib und Leben) wird in der Medizin die Betrachtungsweise und Lehre bezeichnet, in der die psychischen Fähigkeiten und Reaktionsweisen von Menschen in Gesundheit und Krankheit in ihrer Eigenart und Verflechtung mit körperlichen Vorgängen und sozialen Lebensbedingungen in Betracht gezogen werden. Ihre Erforschung und Umsetzung in der Krankenbehandlung erfolgt in der Psychosomatischen Medizin.

In unserer Praxis diagnostizieren wir psychosomatische Erkrankungen und begleiten Sie auf Ihrem Weg zur weiteren Genesung. Gerne vermitteln wir Ihnen kompetente Kliniken, Psychotherapeuten und Ärzte zur weiteren Behandlung Ihres Krankheitsbildes.


Reisemedizinische Beratung

Exotische Reiseziele erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und auch in beruflicher Hinsicht werden Auslandsaufenthalte immer häufiger Teil des Alltages.

Damit Sie Ihren Urlaub genießen können oder sich ganz Ihren beruflichen Aufgaben zuwenden können, ist es wichtig auch und gerade in fremden Ländern gesund zu bleiben.

Wir empfehlen Ihnen daher vor dem Reiseantritt eine reisemedizinische Beratung, um durch Impfungen oder andere präventive Maßnahmen gesundheitliche Risiken während der Reise möglichst minimieren zu können.

Die reisemedizinische Beratung ist nicht Bestandteil des Leistungsumfanges der gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings übernehmen mittlerweile zahlreiche Krankenkassen sowohl die Kosten für die ärztliche Beratung, wie auch für den Impfstoff.

Tauchtauglichkeitsuntersuchung gemäß GTÜM

Der Tauchsport erfreut sich seit langer Zeit ausgesprochener Beliebtheit. Viele Urlauber möchten daher gerne in Ihrem Urlaub an exotischen Stränden das Tauchen sicher und risikolos erlernen, ohne sich unnötigen gesundheitlichen Risiken auszusetzen.

Daher empfehlen die gängigen Fachgesellschaften eine entsprechende Voruntersuchung zur Feststellung der Tauchtauglichkeit. Seriöse Tauchschulen verlangen bereits von sich aus die Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes vor dem Beginn des Tauchkurses.

Wir orientieren uns bei unseren Untersuchungen an den Empfehlungen der GTÜM. Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und wir besprechen, welche Untersuchungen notwendig sind, um Ihre Tauchtauglichkeit zu überprüfen.

Sofern die Tauchtauglichkeit attestiert werden kann, erhalten Sie abschließen Ihr Attest von uns.